ZEHN - Zentrum für Ernährung und Hauswirtschaft Niedersachsen
Obstbaumeigentümer*innen aufgepasst!

Obstbaumeigentümer*innen aufgepasst!

Sie haben einen eigenen Obstbaum oder -strauch, doch zu viel Obst oder zu wenig Zeit? Ihre Streuobstwiese im Ort wird nicht abgeerntet? 
Dann werden Sie Teil des Ernteprojekts „Gelbes Band“ vom ZEHN!

Grafik So gehts gelbes Band Obstbaumeigentümer - © Maren Schulze

 SO GEHT´S

Informieren Sie sich über den Ablauf
des Ernteprojekts und weitere Angebote, wie unterschiedliche Materialien. Registrieren Sie sich über den
Teilnahmebogen und teilen Sie uns
für unsere Standortkarte mit, wo ihr
Baum oder Strauch zu finden ist. Anschließend senden wir Ihnen kostenlos die Bänder und weitere Infomaterialien zu.


Weitere Informationen

 

Sie haben einen Obstbaum oder -strauch auf Ihrem Grundstück und möchten das Obst zum Ernten anbieten? In diesen drei Schritten werden Sie Teil des Ernteprojekts: 

1.    Informieren 
Informieren Sie sich über den Ablauf des Ernteprojekts.

2.    Registrieren 
Füllen Sie den Teilnahmebogen  aus und senden Sie ihn unterschrieben an uns zurück. Wir lassen Ihnen die gewünschten Materialien und die Gelben Bänder kostenlos an Ihre Lieferadresse zukommen. 

3.    Baum markieren 
Bringen Sie die Gelben Bänder sowie das Plakat mit den Verhaltenshinweisen zu dem von Ihnen im Teilnahmebogen festgelegten Datum an der Fläche an. Den angegebenen Standort und die Obstsorten tragen wir in unsere Standortkarte  ein.

Und schon kann das Lebensmittelretten losgehen!

Zum Teilnahmebogen geht es hier!

Unser Tipp: 
Sie möchten Ihr Obst zum Teilen anbieten, aber keine Fremden in Ihren Garten lassen? Sammeln Sie das Obst in einem Korb. Kennzeichnen Sie diesen mit einem Gelben Band vom ZEHN und stellen ihn an die Straße. Geben Sie das einfach im Teilnahmebogen unter „Beschreibung“ an.

Ergänzende Materialien und Media-Kit:
Sie möchten mehr über Themen wie Lebensmittelverschwendung erfahren oder weitere Materialien zum Ernteprojekt verteilen? Schauen Sie sich unsere Materialien im Media-Kit an, die Sie kostenlos bei uns bestellen können. Hier finden Sie auch allgemeine Projektinformationen zum Download.
 

 

Ihr Verein hat eigene Obstbäume und -sträucher (z. B. auf einer eigenen Streuobstwiese) und möchte das Obst zum Ernten anbieten? Super! Mit diesen Standorten können Sie sich direkt bei uns registrieren. 
Und so geht’s:

Voraussetzung für die Registrierung ist, dass der/die Eigentümer*in des Grundstücks und der Bäume den Teilnahmebogen unterschreibt. Gehören Grundstück und Bäume dem Verein, unterschreibt i.d.R. der/die Vorsitzende.

1. Informieren
Informieren Sie sich über den Ablauf des Ernteprojekts.

2. Registrieren
Füllen Sie den Teilnahmebogen aus und senden Sie ihn unterschrieben an uns zurück. Wir lassen Ihnen die gewünschten Materialien und die Gelben Bänder kostenlos an Ihre Lieferadresse zukommen.

3. Baum markieren
Bringen Sie die Gelben Bänder sowie das Plakat zu den Verhaltenshinweisen zu dem von Ihnen im Teilnahmebogen festgelegten Datum an der Fläche an. Den angegebenen Standort und die Obstsorten tragen wir in unsere Standortkarte ein.

Und schon kann das Lebensmittelretten losgehen!

Zum Teilnahmebogen geht es hier!

Ergänzende Materialien und Media-Kit:
Sie möchten mehr über Themen wie Lebensmittelverschwendung erfahren oder weitere Materialien zum Ernteprojekt verteilen? Schauen Sie sich unsere Materialien im Media-Kit an, die Sie kostenlos bei uns bestellen können. Hier finden Sie auch allgemeine Projektinformationen zum Download.

 

Ihr Verein hat keine eigenen Obstbäume, möchte das Ernteprojekt aber dennoch unterstützen? So geht’s:

1. Informieren
Informieren Sie sich über den Ablauf des Ernteprojekts.

2. Motivieren
Sprechen Sie bekannte Obstbaumeigentümer*innen – ob privat oder öffentlich – an und motivieren Sie sie zur Teilnahme. Die Entscheidung zur Teilnahme kann nur von den Obstbaumeigentümer*innen selbst getroffen werden.

3. Dirigieren
Verteilen Sie unseren Teilnahmebogen oder leiten Sie ihn elektronisch weiter, damit sich die Obstbaumeigentümer*innen ganz einfach registrieren können.

Und schon kann das Lebensmittelretten losgehen!

Zum Teilnahmebogen geht es hier!

Die von Ihnen verteilten und weitergeleiteten Teilnahmebögen können dann von den Eigentümer*innen ausgefüllt und unterschrieben an uns zurückgesendet werden. Wir übernehmen das Verschicken der Bänder und Materialien – alles kostenlos.

Ergänzende Materialien und Media-Kit:
Sie möchten mehr über Themen wie Lebensmittelverschwendung erfahren oder weitere Materialien zum Ernteprojekt verteilen? Schauen Sie sich unsere Materialien im Media-Kit an, die Sie kostenlos bei uns bestellen können. Hier finden Sie auch allgemeine Projektinformationen zum Download.

 

Sie als Landkreis, Stadt, Gemeinde oder andere öffentliche Institution haben eigene Obstbaumbestände, wie z.B. Streuobstwiesen oder Straßenbäume, die Sie zum Ernten der Allgemeinheit zur Verfügung stellen möchten? Registrieren Sie Ihren Obstbaumbestand für das Ernteprojekt. 

In nur 3 Schritten sind Sie dabei:

1. Informieren
Informieren Sie sich über den Ablauf des Ernteprojekts.

2. Registrieren
Füllen Sie den Teilnahmebogen aus und senden Sie ihn unterschrieben an uns zurück. Wir lassen Ihnen die gewünschten Materialien und die Gelben Bänder kostenlos an Ihre Lieferadresse zukommen.

3. Baum markieren
Bringen Sie die Gelben Bänder sowie das Plakat zu den Verhaltenshinweisen zu dem von Ihnen im Teilnahmebogen festgelegten Datum an der Fläche an. Den angegebenen Standort und die Obstsorten tragen wir in unsere Standortkarte ein.

Und schon kann das Lebensmittelretten losgehen!

Zum Teilnahmebogen geht es hier!

Ergänzende Materialien und Media-Kit:
Sie möchten mehr über Themen wie Lebensmittelverschwendung erfahren oder weitere Materialien zum Ernteprojekt verteilen? Schauen Sie sich unsere Materialien im Media-Kit an, die Sie kostenlos bei uns bestellen können. Hier finden Sie auch allgemeine Projektinformationen zum Download.

 


FAQ

Die Gelben Bänder stammen aus dem Forstfachhandel. Sie sind aus reißfestem Papier und verwittern nach spätestens ein bis zwei Jahren. Dennoch sollten sie nach der Ernte wieder entfernt werden.

 

Die Gelben Bänder sind 1,50 m lang. Sollte ein Band nicht reichen, um es um den Baumstamm zu binden, können Sie auch zwei Bänder aneinanderbinden. 

 

Möchten Sie an der Aktion teilnehmen, aber Ihren privaten Garten nicht so gerne für die Allgemeinheit öffnen? Kein Problem: Sammeln Sie das Obst, das Sie teilen möchten, und stellen Sie es in einem Korb mit einem Gelben Band gekennzeichnet an die Straße. So müssen Besucher*innen nicht in Ihren Garten spazieren. Geben Sie dies dann gerne in Ihrem Teilnahmebogen unter Frage 3 als Beschreibung an. 

 

Damit das Betreten von fremden Grundstücken und das Abernten der dortigen Obstbäume und -sträucher im Rahmen der Aktion rechtens ist und nicht gegen etwaige Strafvorschriften verstößt (z.B. Diebstahl oder Hausfriedensbruch), müssen die Eigentümer*innen mit der Teilnahme am Ernteprojekt einverstanden sein. Deshalb dürfen nur Anmeldungen für eigene Bäume abgegeben werden. 
Ist dies gewährleistet, stellen wir unser Aktionsmaterial gerne zur Verfügung. 
 

 

Damit Obstbäume beim Ernteprojekt registriert werden können, brauchen wir das Einverständnis der jeweiligen Eigentümer*innen. 
Mit Ihrer Unterschrift erklären Sie, dass Sie als Eigentümer*in den Ablauf der Aktion Gelbes Band kennen und daran teilnehmen möchten. 
 

 

Sie möchten darauf aufmerksam machen, dass Sie sich mit Ihren Obstbäumen und -sträuchern am Gelben Band des ZEHN beteiligen?
Wir stellen Ihnen in unserem Media-Kit kostenlose Materialien wie Plakate, Flyer, Pressemitteilungen oder Share Pics für Ihre Social-Media-Kanäle zum Download bereit. 
 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.