ZEHN - Zentrum für Ernährung und Hauswirtschaft Niedersachsen
Termine

Termine

Alle Termine im Überblick: von Fachtagungen über Veranstaltungen und Messen bis hin zu Web-Seminaren. 

Sie möchten Ihre Veranstaltung rund um Hauswirtschaft und Ernährung auf unserer Seite veröffentlichen? Füllen Sie hier unser Formular aus. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir ausschließlich Termine in die Datenbank aufnehmen können, die auch innerhalb Niedersachsens stattfinden. 

 

Alle Termine 


 

Filtern Sie Ihre Suche (Bitte Maximal 3 auswählen)



Online-Seminar: Hygieneschulung – rund um Obst und Gemüse
Verbraucherzentrale Niedersachsen e. V.

Online-Seminar: Hygieneschulung – rund um Obst und Gemüse

Obst und Gemüse bereichert täglich in zahlreichen Varianten unseren Speiseplan. Um in den vollen Genuss all ihrer pflanzlichen Vorzüge zu gelangen, sollten unerwünschte Stoffe und Rückstände vermieden werden, die Frische bestmöglich erhalten bleiben. Der hygienisch-sichere Umgang mit Obst und Gemüse und die Vermeidung von Lebensmittelverlusten dank richtiger Lagerung sind Themen dieses Seminars. Die Teilnahme kann als Nachweis für die verpflichtende Hygieneschulung von Küchenfachkräften in der KiTa verwendet werden.


Besuchen Sie auch:

Online-Seminar: Hygieneschulung – rund um Obst und Gemüse

Verpflegung kindgerecht und nachhaltig gestalten in der Kindertagespflege – Das brandneue E-Learning
Vernetzungsstelle Kitaverpflegung Niedersachsen

Verpflegung kindgerecht und nachhaltig gestalten in der Kindertagespflege – Das brandneue E-Learning

Ernährung, Hauswirtschaft, Gemeinschaftsverpflegung

Einblick in das digitale Selbstlernangebot für Tagesmütter und Tagesväter sowie Fachberatende der Lebenswelt Kindertagespflege Bundesweit werden knapp 167.000 Kinder in Kindertagespflegestellen betreut – allein in Niedersachsen sind dafür rund 5.500 Tagesmütter und Tagesväter im Einsatz. Während der außerfamiliären Betreuungszeit essen über 80 Prozent der Kinder zu Mittag und – je nach Betreuungsumfang – bis zu zwei weitere Mahlzeiten. Die Lebenswelt nimmt somit einen hohen Stellenwert bei der Verhältnisprävention ein und ist Lernort für ein lebenslang prägendes Essverhalten. Damit sich Kindertagespflegepersonen und deren Fachberatenden rund um die Gestaltung gesundheitsfördernder, nachhaltiger Verpflegungsangebote weiter professionalisieren können, hat das Team der Kitavernetzungsstelle ein kostenfreies E-Learning entwickelt. Im eigenen Lernrhythmus bearbeitbar dient es der berufsbegleitenden Weiterbildung, die die Teilnehmenden nach erfolgreichem Abschluss durch eine Teilnahmebescheinigung dokumentiert bekommen. Im Rahmen dieser Online-Veranstaltung werden wir mit Ihnen einen Streifzug durch das E-Learning machen und erste Einblicke in die drei Themenblöcke geben. Dieses Web-Seminar richtet sich an Fachberatende von Tagesmütter und Tagesvätern sowie Interessierte. Weitere Veranstaltungsangebote unter: https://www.kitavernetzungsstelle-niedersachsen.de/termine Konzeption sowie Entwicklung des digitalen Fortbildungsanagebots konnte durch finanzielle Förderung von IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung realisiert werden.


Besuchen Sie auch:

Verpflegung kindgerecht und nachhaltig gestalten in der Kindertagespflege – Das brandneue E-Learning

Beobachten und Dokumentieren des Ess-Alltags | Kindliche Ernährungskompetenzen bei der Entwicklungsdokumentation sichtbar machen
Vernetzungsstelle Kitaverpflegung Niedersachsen

Beobachten und Dokumentieren des Ess-Alltags | Kindliche Ernährungskompetenzen bei der Entwicklungsdokumentation sichtbar machen

Ernährung, Alltagskompetenzen, Gemeinschaftsverpflegung

Sich täglich ausgewogen und abwechslungsreich zu ernähren ist grundlegend für das gesunde Aufwachsen. Durchschnittlich wird ein Kind rund 1000 Tage in einer vorschulischen Einrichtung betreut. Während dieser Zeit ergeben sich im Ess-Alltag vielfältige Impulse, und Kinder können entsprechend ihres Entwicklungsstandes sowie in ihrem eigenen Tempo (Alltags-)Kompetenzen dazugewinnen. Das Web-Seminar soll dazu anregen, das Bildungspotential des Lernorts „Mahlzeiten“ zu erkennen und damit verknüpfte Entwicklungsschritte eines Kindes beim Beobachten und Dokumentieren verstärkt zu berücksichtigen. Mit dem „Baum der EssKenntnis“ stellen wir Ihnen dazu ein mögliches Instrument vor, das an die neun Lernbereiche und Erfahrungsfelder des niedersächsischen Orientierungsplans angelehnt ist.

Zielgruppe: pädagogische Mitarbeitende und Leitungskräfte in Kitas sowie Interessierte

Veranstalter: Vernetzungsstelle Kitaverpflegung Nds.


Besuchen Sie auch:

Beobachten und Dokumentieren des Ess-Alltags | Kindliche Ernährungskompetenzen bei der Entwicklungsdokumentation sichtbar machen

Schritt für Schritt zum Verpflegungskonzept in der Kindertagespflege
Verbraucherzentrale Niedersachsen e. V.

Schritt für Schritt zum Verpflegungskonzept in der Kindertagespflege

Ernährung, Hauswirtschaft, Gemeinschaftsverpflegung

Ein Verpflegungskonzept gibt Auskunft über die Rahmenbedingungen der Verpflegung und beantwortet die Fragen wer, wann, wo, wie und womit zu versorgen ist. In der Online-Veranstaltung erhalten Sie konkrete Tipps wie ein solches Konzept erarbeitet werden kann. Online-Seminar für Tagesmütter und Tagesväter

Weitere Veranstaltungshinweise unter https://www.kitavernetzungsstelle-niedersachsen.de/termine


Besuchen Sie auch:

Schritt für Schritt zum Verpflegungskonzept in der Kindertagespflege

Kleine Körner, große Vielfalt - (Pseudo-)Getreide abwechslungsreich auf dem Kinderteller
Vernetzungsstelle Kitaverpflegung Niedersachsen

Kleine Körner, große Vielfalt - (Pseudo-)Getreide abwechslungsreich auf dem Kinderteller

Ernährung, Hauswirtschaft, Gemeinschaftsverpflegung

Schritt für Schritt zu einer optimalen Verpflegung von Kindern: Die Lebensmittelgruppe Getreide, Getreideprodukte und Kartoffeln sorgt für reichlich Abwechslung auf dem Kinderteller und liefert – besonders als Vollkornvariante – sättigende Kohlenhydrate, Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe. Ziel des Web-Seminars ist es, einen Überblick über die bunten Einsatzmöglichkeiten dieser Lebensmittelgruppe zu geben: Denn als Nudeln, Reis und Brot steht Getreide häufig auf dem Speiseplan. In Form von Couscous, Bulgur und Grünkern ermöglicht es aber als Salatgrundlage, Bratlingsmasse und Hackfleischalternative vielfältigen und kreativen Einsatz in der Küche. Neben den bekannten Getreidearten Weizen und Roggen können Dinkel, Emmer und Gerste zu einer größeren Geschmacksvielfalt beitragen und stellen darüber hinaus einheimische und leckere Alternativen zu Reis dar. Auf Hirse, Mais, Kartoffeln und die sogenannten Pseudogetreide Buchweizen, Amaranth und Quinoa kann auch dann zurückgegriffen werden, wenn glutenhaltiges Getreide keine Option ist. Zusätzlich bringt die interkulturelle Küche Abwechslung in die Körner-Wahl.

Vortragsinhalte (Auszug):

  • Optimale Auswahl und Einsatzhäufigkeiten von Getreide, Getreideprodukten und Kartoffeln im Verpflegungsangebot
  • Wann ist Vollkorn eigentlich Vollkorn?
  • Getreide und Pseudogetreide abwechslungsreich einsetzen
  • (Einheimische) Alternativen zu Reis

Zielgruppe: Hauswirtschaftliche Kräfte in Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegepersonen und Interessierte


Besuchen Sie auch:

Kleine Körner, große Vielfalt - (Pseudo-)Getreide abwechslungsreich auf dem Kinderteller

Gesundheitsschutz voraus – Sicherer Umgang mit Lebensmitteln in der Kindertagespflege
Vernetzungsstelle Kitaverpflegung Nds.

Gesundheitsschutz voraus – Sicherer Umgang mit Lebensmitteln in der Kindertagespflege

Ernährung, Hauswirtschaft, Gemeinschaftsverpflegung

In der Zubereitung von Speisen ist es sehr wichtig, dass sie hygienisch einwandfrei hergestellt und gelagert werden, damit niemand erkrankt. Die EU hat den Umgang mit Lebensmitteln in der Fremdverpflegung gesetzlich geregelt. In dieser 60-Minuten-Schulung werden wir die rechtlichen Rahmenbedingungen besprechen und welche Auswirkungen sie auf dem Umgang mit Lebensmitteln in der Küche haben. Dabei erfahren Sie, wie leicht verderbliche Lebensmittel zu behandeln sind. Weiterhin betrachten wir Arbeitsabläufe unter hygienischen Aspekten und wie eine korrekte Lagerung umgesetzt werden kann. Erhalten Sie Ihre Mittagsverpflegung von einem Caterer? Dann gibt es auch hier wichtige Aspekte, die bekannt sein sollten.

Zielgruppe: Tagesmütter und -väter


Besuchen Sie auch:

Gesundheitsschutz voraus – Sicherer Umgang mit Lebensmitteln in der Kindertagespflege

Essen Kinder anders? Tipps und Ideen für eine gesunde Kinderernährung
Verbraucherzentrale Niedersachsen

Essen Kinder anders? Tipps und Ideen für eine gesunde Kinderernährung

Ernährung, Alltagskompetenzen

Das Angebot von Lebensmitteln, die scheinbar besonders für Kinder produziert und beworben werden, wächst. Das Marketing ist ausgefuchst und erreicht sowohl Kinder als auch Eltern über unterschiedliche mediale Kanäle. Zudem kommen Ernährungstrends und widersprüchliche Empfehlungen zu Ernährungsfragen hinzu und hinterlassen bei Erziehungsberechtigten Unsicherheiten und offene Fragen. Dieser Vortrag soll einen Einblick in die aktuelle Ernährungssituation von Kindern geben und Sie beim Entlarven von Zuckerbomben und dem Bewerten des vielfältigen Lebensmittelangebots unterstützen. Außerdem werden Alternativen und praktische Anwendungen für eine ausgewogene Ernährung mit wissenschaftlich fundierten Ernährungsempfehlungen gezeigt. Essen soll natürlich die Gesundheit fördern, darf aber auch Spaß und Genuss bringen – vor allem in der Familie! Veranstaltung für Eltern mit Kindern in der Kindertagespflege. Weitere Termine: https://www.kitavernetzungsstelle-niedersachsen.de/termine


Besuchen Sie auch:

Essen Kinder anders? Tipps und Ideen für eine gesunde Kinderernährung

Lecker, bunt und klimaschonend: Wie pflanzenbetontes Essen auch bei kleinen Tischgästen punktet
Vernetzungsstelle Kitaverpflegung Niedersachsen

Lecker, bunt und klimaschonend: Wie pflanzenbetontes Essen auch bei kleinen Tischgästen punktet

Ernährung, Hauswirtschaft, Gemeinschaftsverpflegung

Eine überwiegend pflanzliche Ernährungsweise ist nicht nur gesund, sondern auch lecker und schont nebenbei sogar noch das Klima; also beste Gründe den Speiseplan der kleinen Tischgäste in der Kita oder Tagespflege abwechslungsreich sowie bunt mit reichlich ovo-lacto-vegetarischen Mahlzeiten zu gestalten und Fleisch eher als Topping einzusetzen. Damit dies gelingt, sind jedoch ein paar Aspekte zu berücksichtigen wie z. B. die Lebensmittelauswahl, -qualität oder auch die Speisenzubereitung. Im Web-Seminar erläutern wir Ihnen die Vorteile einer überwiegend pflanzlichen Ernährung genauer und geben wichtige Tipps zur praktischen Umsetzung. Vortragsinhalte (Auszug): - Vorteile einer überwiegend vegetarischen Ernährung - Optimale Auswahl, Einsatzhäufigkeiten sowie Orientierungsmengen von Gemüse, Hülsenfrüchten, Obst, Nüssen & Ölsaaten - Tipps zur Speiseplanung und -zubereitung Zielgruppe: Hauswirtschaftliche Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegepersonen und Interessierte Veranstalter: Vernetzungsstelle Kitaverpflegung Nds. Besuchen Sie auch: Lecker, bunt und klimaschonend: Wie pflanzenbetontes Essen auch bei kleinen Tischgästen punktet (Bitte verlinken: https://www.kitavernetzungsstelle-niedersachsen.de/termine/lecker-bunt-klimaschonend-wie-pflanzenbetontes-essen-auch-bei-kleinen-tischgaesten-2023)


Besuchen Sie auch:

Lecker, bunt und klimaschonend: Wie pflanzenbetontes Essen auch bei kleinen Tischgästen punktet

Bewusst gewählt – moderat verwendet: Fett, Salz und Zucker in der Küche
Vernetzungsstelle Kitaverpflegung Niedersachsen

Bewusst gewählt – moderat verwendet: Fett, Salz und Zucker in der Küche

Ernährung, Hauswirtschaft, Gemeinschaftsverpflegung

Mit einer gesundheitsfördernden und zugleich klimafreundlichen Verpflegung wird das Ziel verfolgt, Kinder bei einem gesunden Aufwachsen zu unterstützen. Dazu bietet der Betreuungsalltag gute Bedingungen. Passend zum heutigen Seminartitel sind im DGE-Qualitätsstandard für die Verpflegung in Kitas drei Empfehlungen formuliert: Fett wird bewusst eingesetzt, Zucker sparsam verwendet, und es wird sparsam gesalzen. Alle drei Zutaten gilt es, mit Bedacht einzusetzen – auch wenn sie als Geschmacksträger gesehen werden. Wie dies gelingen kann, erläutern wir in diesem Web-Seminar, indem wir den Blick für einen bewussten Umgang mit Öl und Fett, Süßungsmitteln und Salz bei der Zubereitung einer kindgerechten Mittagsverpflegung schärfen und gleichzeitig zum Reflektieren der eigenen Kochpraxis anregen. Praxisorientierte Anregungen für eine optimale Qualität in der Küche der Kindertagespflegestelle oder der Kita runden die Einheit ab. Vortragsinhalte (Auszug): Warenkunde: Blitzlichter zu Fette & Öle, Zucker und Salz Eine Frage der Qualität: Kriterien für die optimale Auswahl Die Menge macht’s: Orientierungswerte für die Praxis Zielgruppe: Hauswirtschaftliche Kräfte in Kindertagesstätten, Kindertagespflegepersonen und Interessierte Weitere Termine unter https://www.kitavernetzungsstelle-niedersachsen.de/termine


Besuchen Sie auch:

Bewusst gewählt – moderat verwendet: Fett, Salz und Zucker in der Küche