ZEHN - Zentrum für Ernährung und Hauswirtschaft Niedersachsen
Termine

Termine

Alle Termine im Überblick: von Fachtagungen über Veranstaltungen und Messen bis hin zu Web-Seminaren. 

Sie möchten Ihre Veranstaltung rund um Hauswirtschaft und Ernährung auf unserer Seite veröffentlichen? Füllen Sie hier unser Formular aus. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir ausschließlich Termine in die Datenbank aufnehmen können, die auch innerhalb Niedersachsens stattfinden. 

 

Alle Termine 


 

Filtern Sie Ihre Suche (Bitte Maximal 3 auswählen)



1. Fachtagung Tischlein deck dich! Seniorenernährung
Deutsche Gesellschaft für Ernährung Sektion Nds. und Landesvereinigung der Milchwirtschaft Nds. e.V.

1. Fachtagung Tischlein deck dich! Seniorenernährung

Ernährung

Wissen mit Biss. Schwungvoll ins Alter! Ernährung I Bewegung I Psyche


Besuchen Sie auch:

1. Fachtagung Tischlein deck dich! Seniorenernährung

Ernährungsbildung in Tageseinrichtungen für Kinder
DGE Sektion Niedersachsen

Ernährungsbildung in Tageseinrichtungen für Kinder

Ernährung, Hauswirtschaft

Der Aufenthalt in Tageseinrichtungen ist ein wesentlicher Bestandteil im Alltag eines Kindes. Das gemeinsame Essen und Trinken bietet daher vielfältige Gelegenheiten, ein lebenslanges, gesundheitsförderndes Essverhalten zu entwickeln. In diesem Seminar werden praxisorientierte Handlungsempfehlungen für eine ganzheitliche Ernährungsbildung vorgestellt.

• Ernährung als Lernfeld im Bildungsplan

• Förderung von Selbstkompetenzen mittels Essen und Trinken

• Vielfalt einbinden und nutzen: Interkulturelle und inklusive Aspekte

• Praktische Ernährungsbildung im Alltag


Besuchen Sie auch:

Ernährungsbildung in Tageseinrichtungen für Kinder

Zucker in der Kindertagespflege – (K)ein Problem!?
Verbraucherzentrale Niedersachsen e. V.

Zucker in der Kindertagespflege – (K)ein Problem!?

Ernährung, Alltagskompetenzen, Gemeinschaftsverpflegung

Eine Kindheit ganz ohne Süßigkeiten ist kaum vorstellbar. Auch in der Tagespflege ist das Angebot oder das Verbot von Süßigkeiten ein häufiges Diskussionsthema. In dem aktiven Online-Vortrag suchen wir gemeinsam die „Zuckerfallen“ in Kinderlebensmitteln und zeigen, wie Sie verantwortungsbewusst einen maßvollen Umgang mit Süßigkeiten in der Kindertagespflege regeln können.

  • Zucker hat viele Namen
  • Wo versteckt er sich?
  • Gibt es Alternativen?
  • Tipps zum maßvollen Umgang

Zielgruppe: Kindertagespflegepersonen und Interessierte

Referentin: Verbraucherzentrale Niedersachsen

Dorothee Seelhorst

Julius-Mosen-Platz 5

26122 Oldenburg 0441 2480503

d.seelhorst@vzniedersachsen.de


Besuchen Sie auch:

Zucker in der Kindertagespflege – (K)ein Problem!?

Energiesparen – ein Thema für alle!
Verbraucherzentrale Bundesverband e.V.

Energiesparen – ein Thema für alle!

Hauswirtschaft, Alltagskompetenzen, Nachhaltigkeit

Die Energiewende soll dazu beitragen, die Klimakrise einzudämmen. Damit junge Menschen diesen Prozess mitgestalten können, müssen sie zunächst verstehen, wie ihr Energieverbrauch das Klima beeinflusst.

In der Online-Fortbildung werden verschiedene Materialien der Verbraucherzentrale NRW zum Thema Energie vorgestellt und Anregungen für den Unterricht gegeben. Aufgrund der anhaltenden Energiekrise ist Energiesparen weiterhin ein wichtiges Thema im Schulunterricht. Damit das Thema spannend und zielgruppengerecht an Schüler:innen vermittelt werden kann, hat die Verbraucherzentrale NRW diverse Unterrichtsmaterialien entwickelt.

In der Online-Fortbildung werden die verschiedenen Materialien vorgestellt und Anregungen für den Unterricht gegeben.

Die Fortbildung richtet sich an Lehrkräfte von Grundschulen, Förderschulen und der Sekundarstufe I.


Besuchen Sie auch:

Energiesparen – ein Thema für alle!

Lecker, bunt und klimaschonend: Wie pflanzenbetontes Essen auch bei kleinen Tischgästen punktet
Vernetzunggstelle Kitaverpflegung Niedersachsen

Lecker, bunt und klimaschonend: Wie pflanzenbetontes Essen auch bei kleinen Tischgästen punktet

Ernährung, Gemeinschaftsverpflegung, Nachhaltigkeit

Eine überwiegend pflanzliche Ernährungsweise ist nicht nur gesund, sondern auch lecker und schont nebenbei sogar noch das Klima; also beste Gründe den Speiseplan der kleinen Tischgäste in der Kita oder Kindertagespflege abwechslungsreich sowie bunt mit reichlich ovo-lacto-vegetarischen Mahlzeiten zu gestalten und Fleisch eher als Topping einzusetzen. Damit dies gelingt, sind ein paar Aspekte zu berücksichtigen wie z. B. die Lebensmittelauswahl, qualität oder auch die Speisenzubereitung. In der Online-Veranstaltung werden die Vorteile einer überwiegend pflanzlichen Ernährung erläutert und mit Tipps zur praktischen Umsetzung ergänzt .

Vortragsinhalte (Auszug):

• Vorteile einer überwiegend vegetarischen Ernährung

• Optimale Auswahl, Einsatzhäufigkeiten sowie Orientierungsmengen von Gemüse, Hülsenfrüchten, Obst, Nüssen & Ölsaaten

• Vorstellung der vegetarischen Menülinie nach dem DGE-Qualitätsstandard für die Verpflegung in Kitas •

Tipps zur Speiseplanung und -zubereitung

Zielgruppe: Hauswirtschaftliche Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegepersonen und andere Interessierte Besuchen Sie auch: https://www.kitavernetzungsstelle-niedersachsen.de/termine/lecker-bunt-klimaschonend


Besuchen Sie auch:

Lecker, bunt und klimaschonend: Wie pflanzenbetontes Essen auch bei kleinen Tischgästen punktet

Der Ernährungsführerschein
Verbraucherzentrale Bundesverband e.V.

Der Ernährungsführerschein

Ernährung, Lebensmittelwertschätzung / Lebensmittelverschwendung, Nachhaltigkeit

Mit dem Ernährungsführerschein lernen Kinder Lebensmittel mit allen Sinnen wahrzunehmen, zuzubereiten und zu genießen.

Wie kann ich beim Thema Ernährung wertschätzend, umwelt- und klimafreundlich Handeln? Um genau diese Fragen geht es in der Online-Fortbildung und das dort vorgestellte Unterrichtsmaterial „Der Ernährungsführerschein“.

Zu Beginn der Online-Fortbildung wird herausgearbeitet, mit welcher Zielsetzung Lehrkräfte den Ernährungsführerschein umsetzen können. Darüber hinaus werden einzelne Module vorgestellt, die beim Ernährungsführerschein durchgeführt werden können. Das vorgestellte Unterrichtsmaterial lässt sich prima auf die Bedarfe der Schulklasse anpassen.

Die Fortbildung richtet sich primär an Lehrkräfte von Grundschulen. Es ist aber auch geeignet für Lehrkräfte von Förderschulen sowie Lehrkräfte von weiterführenden Schulen.


Besuchen Sie auch:

Der Ernährungsführerschein

Gesundheitsförderung im Setting KiTa – Chancen für ALLE Kinder
DGE Sektion Niedersachsen

Gesundheitsförderung im Setting KiTa – Chancen für ALLE Kinder

Ernährung, Hauswirtschaft

Gesundheit des Kindes ist Voraussetzung für seine Bildung, Entwicklung und sein Wohlbefinden. Tageseinrichtungen für Kinder sind optimale Orte der Gesundheitsförderung, da hier die Mehrzahl der Kinder unter 6 Jahren erreicht werden kann. Was sich hinter den Begriffen „Salutogenese und Kohärenzgefühl“ verbirgt und welche Auswirkungen Armut auf die gesunde Entwicklung von Kindern hat und was die KiTa dagegen tun kann, sind Themen dieses Seminars.

• Kinder in Armutslagen – Auswirkungen auf die Gesundheit

• KiTa als Setting der Gesundheitsförderung

• Salutogenese und Kohärenzgefühl

• Gesundheitsförderung durch Ernährung

• Was kann die KiTa tun? – Ideen und Handlungsempfehlungen

Bild: ©iStock/lithiumcloud/1167074975


Besuchen Sie auch:

Gesundheitsförderung im Setting KiTa – Chancen für ALLE Kinder

Aktionsstand zur Lebensmittelwertschätzung in den Schloss Arkaden
Verbraucherzenrale Niedersachsen e.V.

Aktionsstand zur Lebensmittelwertschätzung in den Schloss Arkaden

Lebensmittelwertschätzung / Lebensmittelverschwendung

Jede:r kann etwas gegen Lebensmittelverschwendung tun und wertvolle Ressourcen sparen. Die Verbaucherzentrale Niedersachsen gibt hilfreiche Tipps und lädt zum Mitmachen ein. Sind abgelaufene Lebensmittel noch genießbar? Was hilft bei der Resteverwertung? Und worauf muss ich bei der Lagerung von Lebensmitteln eigentlich achten?

Wir geben Antworten auf diese und viele weitere Fragen. Mitmach-Aktionen, ein Kühlschrank-Quiz und Rätselspaß rund um die Haltbarkeit laden dazu ein, sich mit der Vermeidung von Lebensmittelabfällen spielerisch auseinanderzusetzen.


Besuchen Sie auch:

Aktionsstand zur Lebensmittelwertschätzung in den Schloss Arkaden

Update Hygiene bei Hof-, Dorf- und Straßenfesten
Landwirtschaftskammer Niedersachsen

Update Hygiene bei Hof-, Dorf- und Straßenfesten

Hauswirtschaft, Gemeinschaftsverpflegung

Diese Hygieneschulung richtet sich an alle Personen, die im Rahmen von Straßenfesten, Vereinsfesten und ähnlichen Veranstaltungen ehrenamtlich an der Herstellung, Verarbeitung oder Vermarktung von Lebensmitteln beteiligt sind.

Aktuelles zur Lebensmittel-, Personal- und Betriebshygiene

Keime und Risiken im Überblick

Hygienebestimmungen bei der Durchführung von Hof-, Dorf- und Straßenfesten

Checklisten & Co.

Tipps für die Praxis: Darauf sollte bei Ständen und Buffets geachtet werden

Folgebelehrung nach Infektionsschutzgesetz

Das Seminar wird als Folgebelehrung nach dem Infektionsschutz und als Hygieneschulung anerkannt. Eine entsprechende Bescheinigung wird im Nachgang ausgehändigt


Besuchen Sie auch:

Update Hygiene bei Hof-, Dorf- und Straßenfesten

Update Hygiene bei Hof-, Dorf- und Straßenfesten
Landwirtschaftskammer Niedersachsen

Update Hygiene bei Hof-, Dorf- und Straßenfesten

Gemeinschaftsverpflegung

Diese Hygieneschulung richtet sich an alle Personen, die im Rahmen von Straßenfesten, Vereinsfesten und ähnlichen Veranstaltungen ehrenamtlich an der Herstellung, Verarbeitung oder Vermarktung von Lebensmitteln beteiligt sind.

Aktuelles zur Lebensmittel-, Personal- und Betriebshygiene

Keime und Risiken im Überblick

Hygienebestimmungen bei der Durchführung von Hof-, Dorf- und Straßenfesten

Checklisten & Co.

Tipps für die Praxis: Darauf sollte bei Ständen und Buffets geachtet werden

Folgebelehrung nach Infektionsschutzgesetz

Das Seminar wird als Folgebelehrung nach dem Infektionsschutz und als Hygieneschulung anerkannt. Eine entsprechende Bescheinigung wird im Nachgang ausgehändigt.


Besuchen Sie auch:

Update Hygiene bei Hof-, Dorf- und Straßenfesten

Checkpoint Hygiene und Infektionsschutz
Vernetzungsstelle Kitaverpflegung Niedersachsen

Checkpoint Hygiene und Infektionsschutz

Ernährung, Gemeinschaftsverpflegung

Online-Seminar für Tagesmütter und Tagesväter: Von Gesetzen & Verordnungen in der Kindertagesbetreuung. Kinder und Säuglinge gehören zu den besonders sensiblen Zielgruppen. Hygiene und Infektionsschutz sind deswegen wichtige Grundpfeiler für Personen, die in der Kindertagesbetreuung mit Lebensmitteln für kleine Tischgäste in Kontakt kommen. Das Wissen rund um diese Themen soll regelmäßig aufgefrischt werden.

Inhalte (Auszug): - Gute Hygienepraxis - Hygieneunterweisung(spflichten): Hygieneschulung nach EU-Verordnung 852/ 2004 und Infektionsschutzbelehrung nach IfSG § 42–43 - Personal-, Lebensmittel- sowie Küchen- und Gerätehygiene - Umgang mit rohen und sensiblen Lebensmitteln und mitgebrachten Speisen .

Zielgruppe: Kindertagespflegepersonen


Besuchen Sie auch:

Checkpoint Hygiene und Infektionsschutz

Wandel Woche Lüneburg:  Einfach nachhaltig - Wege für einen ressourcenschonenden Verbraucher*innen-Alltag
Verbraucherzentrale Niedersachsen e.V.

Wandel Woche Lüneburg: Einfach nachhaltig - Wege für einen ressourcenschonenden Verbraucher*innen-Alltag

Ernährung, Lebensmittelwertschätzung / Lebensmittelverschwendung, Nachhaltigkeit

Wir informieren über nachhaltige Wege beim lokalen und online Einkauf und stellen praxisnahe Workshop-Materialien für eine klimabewusste Ernährung zum Einsatz in Schulen vor. Lehrkräfte, Schüler*innen und Verbraucher*innen sind herzlich willkommen.


Besuchen Sie auch:

Wandel Woche Lüneburg: Einfach nachhaltig - Wege für einen ressourcenschonenden Verbraucher*innen-Alltag

Kinder essen anders! Oder? - Digitaler Elternabend mit Tipps und Ideen für eine ausgewogene Kinderernährung
Verbraucherzentrale Niedersachsen e. V.

Kinder essen anders! Oder? - Digitaler Elternabend mit Tipps und Ideen für eine ausgewogene Kinderernährung

Ernährung, Alltagskompetenzen, Lebensmittelwertschätzung / Lebensmittelverschwendung

Das Angebot von Lebensmitteln, die scheinbar besonders für Kinder produziert und beworben werden, wächst. Das Marketing ist ausgefuchst und erreicht sowohl Kinder als auch Eltern über unterschiedliche mediale Kanäle. Zudem kommen Ernährungstrends und widersprüchliche Empfehlungen zu Ernährungsfragen hinzu und hinterlassen bei Erziehungsberechtigten Unsicherheiten und offene Fragen.

Dieser Vortrag soll Ihnen einen Einblick in die aktuelle Ernährungssituation von Kindern geben und Sie beim Entlarven von Zuckerbomben und dem Bewerten des vielfältigen Lebensmittelangebots unterstützen. Außerdem werden Alternativen und praktische Anwendungen für eine ausgewogene Ernährung mit wissenschaftlich fundierten Ernährungsempfehlungen gezeigt. Essen soll natürlich die Gesundheit fördern, darf aber auch Spaß und Genuss bringen – vor allem in der Familie!


Besuchen Sie auch:

Kinder essen anders! Oder? - Digitaler Elternabend mit Tipps und Ideen für eine ausgewogene Kinderernährung

Lebensmittelkennzeichnung in der Kindertagesbetreuung - kurz und bündig informiert
Vernetzungsstelle Kitaverpflegung Niedersachsen

Lebensmittelkennzeichnung in der Kindertagesbetreuung - kurz und bündig informiert

Ernährung, Hauswirtschaft, Gemeinschaftsverpflegung

Werden Speisen in Kindertageseinrichtungen angeboten, müssen sie gemäß dem Lebensmittelrecht gekennzeichnet werden, um dem Gesundheits- sowie Täuschungsschutz der kleinen Tischgäste Rechnung zu tragen. Verpflegungsverantwortliche benötigen dazu Kenntnisse über rechtlichen Vorgaben sowie über die Zusammensetzung und Inhaltsstoffe vor-/verpackter Waren.

Ziel dieser Online-Veranstaltung ist es, das Wissen über die verpflichtenden Lebensmittelkennzeichnungsregelungen für die Gemeinschaftsverpflegung aufzufrischen bzw. für Interessierte praxisnah zu vermitteln und anhand von Beispielen zu verdeutlichen, wie Verpackungen zu „lesen“ sind und welche Angaben davon auf dem Speiseplan deklariert werden müssen.

Schwerpunkte:

- Allergenkennzeichnung

- Kennzeichnung von Zusatzstoffen

- Neuerungen im Lebensmittelrecht

Zielgruppe: Verpflegungsverantwortliche: hauswirtschaftliche Fachkräfte und pädagogisches Personal in Kindertageseinrichtungen, Großtagespflegestellen sowie andere Interessierte Im Anschluss erhalten Teilnehmende eine Bescheinigung.


Besuchen Sie auch:

Lebensmittelkennzeichnung in der Kindertagesbetreuung - kurz und bündig informiert

Schnelles Geld oder schnelle Pleite?! Finfluencer und Finanz-Tipps auf Social Media
Verbraucherzentrale Bundesverband e.V.

Schnelles Geld oder schnelle Pleite?! Finfluencer und Finanz-Tipps auf Social Media

Hauswirtschaft, Alltagskompetenzen

Wie kann ich mein Geld vermehren? Wo lege ich Geld an, um später was zu haben, wenn ich es brauche?

Auf sozialen Plattformen häufen sich Angebote von Finanzberater:innen, die teilweise Unglaubliches versprechen. Es finden sich aber durchaus auch seriöse Informationsangebote.

Thomas Müller, BaFin - Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, erklärt in dieser Fortbildung, anhand welcher Prinzipien junge Menschen Beratungsangebote auf Instagram, TikTok, YouTube und Co. hinterfragen und vergleichen können.

Das Verbraucherchecker Modul "Finfluencer - schnelles Geld oder schnelle Pleite?" zeigt auf, wie sich das Thema mit Jugendlichen im Unterricht bearbeiten lässt. Dörte Adam-Gutsch stellt das Modul vor, das sich an Schüler:innen zwischen 15 und 20 Jahren richtet.


Besuchen Sie auch:

Schnelles Geld oder schnelle Pleite?! Finfluencer und Finanz-Tipps auf Social Media

Fachkenntnisschulung zur Be- und Verarbeitung von Milch
Landwirtschaftskammer Niedersachsen

Fachkenntnisschulung zur Be- und Verarbeitung von Milch

Wertschöpfungskette (Landwirtschaft / Verarbeitung / Handel)

Regionale Lebensmittel liegen im Trend. Das wissen auch Milcherzeuger und nehmen die Vermarktung ihrer Milch immer häufiger selber in die Hand. Mit dem Aufbau einer eigenen Hofmolkerei wollen sie mehr Wertschöpfung in das eigene Unternehmen zurückholen. Doch ohne Qualifizierung geht es nicht.

Diese dreitägige Schulung richtet sich an Milcherzeuger, die mit der Milchverarbeitung starten wollen und Inhaber*innen sowie Mitarbeiter*innen aus handwerklichen Hofmolkereien. Mit der Teilnahme an der Schulung erwerben Sie die Fachkenntnisse gemäß des § 4 der Verordnung über Anforderungen an die Hygiene beim Herstellen, Behandeln und Inverkehrbringen von Lebensmitteln. Diese sind für das Betreiben eines registrierten oder zugelassenen Milchverarbeitungsbetriebes erforderlich.

Das Schulungskonzept wurde mit dem Niedersächsisches Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) und dem Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz abgestimmt.


Besuchen Sie auch:

Fachkenntnisschulung zur Be- und Verarbeitung von Milch