ZEHN - Zentrum für Ernährung und Hauswirtschaft Niedersachsen
Ideenwettbewerb: Das sind die Gewinner*innen

Ideenwettbewerb: Das sind die Gewinner*innen

Von einem Poetry-Slam über Kochbücher bis zum selbst entwickelten Spiel - am Wettbewerb „Mit Lebensmittelwertschätzung Schule machen“ haben sich 54 Schulteams mit kreativen und cleveren Ideen beteiligt. Am 5. Juli hat die Schirmherrin des Wettbewerbs, Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast die Siegerinnen und Sieger des Wettbewerbs in Hannover geehrt. Hier stellen wir die Gewinner*innen und ihre Beiträge vor. 

 

 

DER WETTBEWERB

Wieso werden so viele Lebensmittel weggeworfen? Welche Folgen hat unser Handeln? Mit diesen und anderen Fragen rund um die Wertschätzung unserer Nahrungsmittel haben sich 54 (Berufs-)Schulteams, von der 3. bis zur 13. Klasse beschäftigt und ihre Ideen als Wettbewerbsbeiträge beim ZEHN eingereicht. Aus den vielen tollen Beiträgen wurden am 5. Juli 2021 die Siegerteams der drei Altergsgruppen geehrt. Eine Übersicht über alle Gewinner*innen finden Sie hier.

 

Krummes Gemüse - © Maren Schulze
Ideenwettbewerb Siegesbeiträge aller Altersgruppen - © Timo Jaworr
Ideenwettbewerb Sonderpreis - © Timo Jaworr

FÜR JEDE ALTERSKLASSE

Beim Ideenwettbewerb konnten Schüler*innen aus allen Altersklassen Beiträge einreichen. Platziert wurde in den folgenden drei Kategorien:

Altersgruppe I (Klassen 3-5)
Altersgruppe II (Klassen 6-9)
Altersgruppe III (Klassen 10-13), inklusive Berufsbildende Schulen

Auch ein Sonderpreis wurde prämiert für die beste, nachhaltigste Idee für die Verwendung des Preisgeldes zur Thematik Lebensmittelwertschätzung.

TOLLE UNTERSTÜTZUNG

Das Team vom ZEHN bedankt sich recht herzlich bei Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast, der Schirmherrin des Wettbewerbs sowie der Vernetzungsstelle Schulverpflegung Niedersachsen für die tolle Unterstützung. Unser besonderer Dank richtet sich an die Dieter Fuchs Stiftung, die den Wettbewerb mit 10.500 Euro gefördert hat. 
In der Jury des Wettbewerbs waren Juror*innen aus verschiedenen Bereichen tätig und haben damit ermöglicht, Beiträge aus ganz unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten. Ein großes Dankeschön an die Mitglieder der Jury. Neben dem ZEHN waren das: 

  • Carola Sandkühler (Referatsleiterin 107 Ernährung, Hauswirtschaft, Landfrauen des Niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz)
  • Diana Reif (Projektleitung Vernetzungsstelle Schulverpflegung)
  • Dörthe Hennemann (Leiterin DGE-Sektion Niedersachsen)
  • Dr. Dorothee Kellermann von Schele (Kuratoriumsmitglied der Dieter Fuchs Stiftung)
  • Jan Hägerling (Landesvorsitzender der Niedersächsischen Landjugend)
Ideenwettbewerb - Persönlichkeiten - © Timo Jaworr

 


DAS SIND DIE BESTEN IDEEN RUND UM DIE LEBENSMITTELWERTSCHÄTZUNG 

Wir waren begeistert von den vielen tollen Ideen, die zum Wettbewerb eingereicht
wurden. Hier stellen wir alle Teams vor, die mit ihrer Idee einen Preis beim Wettbewerb "Mit Lebensmittelwertschätzung Schule machen" erhalten haben.  Hinweis: Im Text wird die Abkürzung SuS für Schülerinnen und Schüler verwendet.

 

1. Preis: Videobeitrag „Lebensmittel verwenden statt verschwenden“

Ricarda-Huch-Schule, Braunschweig

Klasse 5c

Die Idee: In diesem Video zeigen SuS, welche Probleme es weltweit rund um die Lebensmittelverteilung gibt und wozu Lebensmittelverschwendung führt. Die SuS geben Tipps, was jeder einzelne Mensch gegen Lebensmittelverschwendung tun kann.

Wettbewerb Lebensmittelwertschätzung 1. Platz Ricarda Huch Schule - © Wettbewerbsbeitrag der Ricarda-Huch-Schule aus Braunschweig © ZEHN

2. Preis: Spiet-Quetsche Rezeptbuch

Schule Im Spiet, Norden

Klasse 3a

Die Idee: Am Ende der Woche wird das Schulobst einfach weggeworfen? Das soll nicht sein! Die SuS haben lustige, originelle Obst- und Gemüsebilder arrangiert. Mister Tomaba, Prinzessin Kiwapfel und andere freche Freunde zieren Rezepte für leckere Smoothies. 

Wettbewerbsbeitrag der Grundschule am Spiet ZEHN - © Wettbewerbsbeitrag der Grundschule am Spiet © ZEHN

3. Preis: Stempel und Plakate zur Lebensmittelwertschätzung

VGS Hohenkirchen, Wangerland

Klasse 4a

Die Idee: Die 14 SuS der vierten Klasse der Grundschule Hohenkirchen haben den Stempel „Iss mich auf. Lebensmittelwertschätzung“ entworfen, der mit Lebensmittelfarbe auf Obst und Gemüse gestempelt werden könnte, um Verbraucher*innen zu Hause darauf zu "stupsen". Zudem haben sie Plakate gestaltet, die zeigen, welche Produktgruppen zu Hause oft im Müll landen und Tipps rund um den Umgang mit Lebensmitteln zu Hause geben. 

Wettbewerbsbeitrag der GS Hohenkirchen im Wangerland ZEHN - © Wettbewerbsbeitrag der GS Hohenkirchen im Wangerland  © ZEHN

1. Preis: Oskar – Mit Lebensmittelwertschätzung Schule machen

Domschule Osnabrück

Klasse 7a

Die Idee: „Oskar aus der Mülltonne“ wird gemeinsam mit SuS der Domschule Osnabrück Kitas und weitere Osnabrücker Schulen besuchen, um mit ihnen das Thema Lebensmittelwertschätzung, z. B. bei der Speisenzubereitung aus „unansehlichen“ Lebensmitteln, erlebbar zu machen.

 Wettbewerbsbeitrag der Domschule Osnabrück ZEHN - © Wettbewerbsbeitrag der Domschule Osnabrück © ZEHN

2. Preis: Padlet „restlos-gluecklich.genusswerkstatt"

Wichernschule Königslutter

Klasse 5-8

Die Idee: Dieser Blog erklärt nicht nur Allgemeines über Lebensmittelabfälle, sondern gibt auch Einblicke in die Versuchsküche: Hier werden Rezepte wie  „Arme Ritter“ getestet oder experimentiert, wie sich Radieschen am besten lagern lassen: mit und ohne Grün, kalt oder zimmerwarm, alles wird ausprobiert. Beim Stöbern auf dem Blog finden sich Zeitungsartikel über einen erfolgreichen Tag auf dem Markt und viele Alltagtipps. 

Wettbewerbsbeitrag derWichernschule aus Königslutter ZEHN - © Wettbewerbsbeitrag derWichernschule aus Königslutter © ZEHN

3. Preis: Möhre-TV (Videobeitrag)

IGS Langenhagen 

Wahlpflichtkurs Jg. 7

Die Idee: Dieser Videobeitrag der jungen Gärtner*innen, kann jede und jeden motivieren, zuhause mit dem eigenen Anbau von Gemüse und Kräutern zu experimentieren.
Die SuS der IGS Langenhagen möchten ihre Mitschüler*innen zum Beginn der Lebensmittelreise - auf den schulischen Acker - mitnehmen. Das Video schafft dann den Sprung in die Gärten der SuS und liefert wertvolle Tipps rund um die Gartenarbeit: In ihrem ersten Videobeitrag zeigen sie, wie einfach es ist, Gemüse und Kräuter auch zu Hause in Upcycling-Töpfen großzuziehen.

 Wettbewerbsbeitrag der IGS Langenhagen ZEHN - © Wettbewerbsbeitrag der IGS Langenhagen © ZEHN

1. Preis: Poetry Slam „too good to go“

BBS Einbeck  

Klasse 12

Die Idee: Die SuS reflektieren eindrücklich ihr eigenes Konsumverhalten und fragen: Geht es auch anders, und wenn ja wie? Die moderne Art des Poetry Slam kombiniert mit Videos aus dem Lebensmittelalltag zu Hause überzeugt durch Handlungsideen und direkte Fragen an die Zuschauer*innen – und regt damit ganz klar zum kritischen Nachdenken und eigenen Reflektieren an.

 Wettbewerbsbeitrag der BBS Einbeck ZEHN - © Wettbewerbsbeitrag der BBS Einbeck © ZEHN

2. Preis: Das Verschwenderlein (Spiel rund um Lebensmittelwertschätzung)

BBS Burgdorf   

HW0A

Die Idee: „Du lässt deine Tellerreste im Restaurant einpacken. Du bekommst 30 Euro“. Ein einfach verständliches Spiel bei dem es auf den Aktionskarten um gutes und verbesserungsfähiges Verhalten rund um Lebensmittel geht. So werden positive und negative Beispiele aus dem Supermarkt und Küchenalltag geliefert, bei dem durch Spenden oder Strafen spielerisch gezeigt wird: So bitte nicht. Retterkarten hingegen verdeutlichen nachhaltiges Verhalten. Zudem lassen sich neue Themen leicht ergänzen.

Wettbewerbsbeitrag der BBS Burgdorf ZEHN - © Wettbewerbsbeitrag der BBS Burgdorf © ZEHN

3. Preis: „Bes(s)t before“ Ein Kochbuch zum nachhaltigen Essen

KGS Neustadt 

Schülervertretung

Die Idee: Ein Kochbuch zum nachhaltigen Essen – das war das Ziel der SuS der KGS Neustadt. Mit optisch ansprechenden Rezepten aus schrumpeligen Gemüse, trockenem Brot und wenig Fleisch regt das Buch zu neuen Inspirationen an. Zudem liefern Zwischenseiten Informationen zu saisonalem Obst, zur richtigen Lagerung im Kühlschrank und Mindesthaltbarkeits- bzw. Verbrauchsdatum.

Wettbewerbsbeitrag KGS Neustadt ZEHN - © Wettbewerbsbeitrag KGS Neustadt © ZEHN

3. Preis: Süße Grüße – Herstellung von Gelees, präsentiert auf einem Padlet

Schule am Harly

Klasse A3 (Jg. 11 und 12) 

Die Idee: Über ein Padlet zeigen die SuS Eindrücke von ihrem Projekt: Wie in der Nachbarschaft der Schule (über-) reifes Obst gepflückt wird, ein Supermarkt Zucker spendet, die Lehrkräfte leere Marmeladengläser mitbringen und erklären, welche wirtschaftlichen Aspekte beim Projekt bedacht werden mussten. An einem Verkaufsstand in der Schule werden diese abwechslungsreichen Gelees, sogar passend zur Jahreszeit dekoriert, verkauft.

Wettbewerbsbeitrag der FS am Harley ZEHN - © Wettbewerbsbeitrag der FS am Harly © ZEHN

 

Der Sonderpreis nahm eine besondere Stellung ein, denn er wurde unabhängig vom Beitrag ausgelobt. Der Sonderpreis wurde an die Schule verliehen, die die beste, nachhaltigste Idee zur Verwendung des Preisgeldes zur Thematik Lebensmittelwertschätzung hatte. Der Sonderpreis ging an: 

Johannes-Kepler-Gymnasium Garbsen

Werte und Normen, Klasse 9

Die Idee: Ein Dachgarten auf der Terrasse des Schulgebäudes mit Hochbeeten zur Selbstversorgung in der schuleigenen Lernküche – dieses neue Projekt möchte die Dieter Fuchs Stiftung gerne unterstützen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.