ZEHN - Zentrum für Ernährung und Hauswirtschaft Niedersachsen
Gelbes Band – das Ernteprojekt

Gelbes Band – das Ernteprojekt


Das Ernteprojekt "Gelbes Band" bringt sie zusammen: Obstbaumeigentümer*innen, die zu viel Obst haben und Menschen, die gerne selbst Obst pflücken möchten, aber keinen Baum besitzen.
Jetzt mitmachen und ein Zeichen gegen Lebensmittelverschwendung setzen!

hände, äpfel
© Maren Schulze

WAS IST DAS GELBE BAND?

Wer einen Obstbaum oder -strauch hat, weiß: Allein lässt sich das ganze Obst oft nicht verwerten. Äpfel, Birnen und Kirschen sollen aber auch nicht hängen bleiben und verderben. Deshalb gibt es das Ernteprojekt "Gelbes Band". Wer seinen Obstbaum mit dem Gelben Band vom ZEHN markiert, signalisiert anderen Obstliebhaber*innen: Hier darf kostenlos und ohne Rücksprache für den Eigenbedarf geerntet werden. 

Hier finden Sie die Pflückstellen:

ERNTEPROJEKT GEHT IN DIE 5. RUNDE!

Rund 1.800 Bänder hat das ZEHN im ersten Jahr für ganz Niedersachsen verteilt. Privatpersonen, Vereine und Kommunen haben damals Obstbäume an über 70 Standorten gekennzeichnet.
In den darauffolgenden Jahren sind es jedes Jahr mehr Standorte geworden, sodass in 2023 stolze 3.600 Gelbe Bänder an 245 Standorten hingen. Ein toller Zuwachs.
Wir möchten uns daher bei allen bisherigen Eigentümer*innen bedanken und haben dieses Video für Sie.
Jetzt eigene Bäume anmelden und mitmachen. 

Rike Ernteprojekt
© Manfred Böhling

Gelbes Band
© Maren Schulze

FÜR OBSTBAUMEIGENTÜMER*INNEN

Wir freuen uns, wenn private oder öffentliche Eigentümer*innen in Niedersachsen ihre Flächen zur Verfügung stellen. Die Hochschule Osnabrück hat ermittelt, was den Eigentümer*innen an der Teilnahme besonders gefällt. In diesem Video erhalten Sie einen Einblick.
Wenn Sie zunächst wissen möchten, wie der Ablauf des Ernteprojekts verläuft, können Sie sich gern dieses kurze Video ansehen.
Sie sind überzeugt und möchten mitmachen? Hier geht's zur Anmeldung und den weiteren Angeboten für Obstbaumeigentümer*innen.

INFORMATIONEN ZUM PFLÜCKEN

Ein Gelbes Band am Obstbaum signalisiert: Hier darf jeder und jede kostenlos und ohne zu fragen für den Eigenbedarf ernten. Auch in diesem Jahr werden Bäume und Sträucher in ganz Niedersachsen mit dem Gelben Band gekennzeichnet. Die Standorte finden Sie auf unserer Standortkarte. So können Sie unkompliziert nachsehen, wo es markierte Bäume und Sträucher in Ihrer Region gibt.
Bitte beachten Sie, dass die Karte sich nach und nach füllt und das Pflücken erst mit Reife der Früchte während der Erntezeit beginnen kann. 

apfelernte
© ZEHN
Äpfel ernten mit Kindern
© oksix_stock.adobe.com

ERWEITERUNG UM EIN BILDUNGSANGEBOT

Wann haben Äpfel Saison und wie sieht der Apfelbaum im Herbst aus?
Um diese und weitere Themen geht es im neuen Bildungsangebot „Von der Blüte bis zur Ernte – Wo kommt mein Apfel her?“ vom ZEHN für Kindertagesstätten (Kitas). Dies enthält Informationen, Materialien und Inspirationen, um das Thema Apfel kindgerecht begreifbar zu machen. Es darf geforscht, entdeckt und erlebt werden! In diesem Jahr startet die Pilotphase in Zusammenarbeit mit sieben Kitas in Niedersachsen.

WISSENSCHAFTLICHE BEGLEITUNG

Das Ernteprojekt wurde im Jahr 2023 von der Hochschule Osnabrück wissenschaftlich begleitet.
An ausgewählten Standorten gab es die Möglichkeit einen Fragebogen auszufüllen. Darüber hinaus wurden Eigentümer*innen interviewt, um zu erfahren, was ihre Motivation zur Teilnahme ist. Die Ergebnisse sind positiv: Pflücker*innen schätzen die regionale Vielfalt und z. B. etwas gegen Lebensmittelverschwendung zu tun. Die Eigentümer*innen freuen sich darüber, ihre Früchte zu teilen und wenn heimische Obstsorten wieder mehr Wertschätzung erfahren.
Auch Ernährungsbildung und das Thema Nachhaltigkeit ist vielen wichtig. 

Fragebogen der HS Osnabrück zur Ernteaktion Gelbes Band
© Charlotte Schneider

 ZIELE DES ERNTEPROJEKTS

Icon Lebensmittel retten
© 
Rund 11 Mio. Tonnen Lebensmittel gehen in Deutschland jährlich vom Acker bis auf den Teller verloren. 
Das Ernteprojekt "Gelbes Band" setzt sich für einen achtsamen Umgang mit Lebensmitteln und den Ressourcen ein. 
Getreu dem Motto „Teilen gegen Lebensmittelverschwendung“ wird genießbares Obst vor dem Verderb gerettet und so gemeinsam mit Obstbaumeigentümer*innen und Selbstpflücker*innen ein Beitrag gegen Lebensmittelverschwendung geleistet. 
 
Icon Wertschätzen
© 

Wer frisches Obst selbstständig erntet, lernt die Lebensmittel auf eine ganz besondere Art zu schätzen. Die Themen Anbau und Pflege, Saison und Regionalität tauchen auf. Die anschließende Verarbeitung und Lagerung ist Teil der Wertschätzung.

Icon Regional
© 

Wo kommen unsere Lebensmittel her? Was wächst in Niedersachsen? Es lassen sich hierzulande geschmacksintensive, vielfältige, zum Teil alte Obstsorten pflücken, die es in den Supermärkten oftmals nicht gibt. Das Gelbe Band ermöglicht es, diese Sorten zu finden und zu genießen.

 

Icon Begegnungsstätten
© 

Vom Acker bis auf den Teller durchlaufen unsere Lebensmittel eine Vielzahl an Stationen. Oftmals geht dabei der direkte Kontakt zwischen Erzeuger*innen und Verbraucher*innen verloren. Das Ernteprojekt “Gelbes Band“ schafft Begegnungsstätten und regt unter allen den Austausch rund um Lebensmittel an.

Vorbiler_Icon_Gelbes Band
© 

Das Ernteprojekt "Gelbes Band" richtet sich explizit auch an öffentliche Stellen, die Eigentümer von Obstbäumen und -sträuchern sind. Diese können mit gutem Beispiel vorangehen und zeigen, wie eine nachhaltige Bewirtschaftung von Flächen und ein sensibler Umgang mit den wertvollen Lebensmitteln gelebt werden kann. 

Mit Erlaubnis
© 

Was früher Mundraub hieß, ist heute Diebstahl. Ob im Garten des Nachbarn oder in Plantagen des erwerbswirtschaftlichen Obstbaus: Wer unbefugt das Eigentum anderer betritt und Obst unerlaubt mitnimmt, begeht neben Hausfriedensbruch auch Diebstahl. 
Das Gelbe Band vom ZEHN und die Ausschilderung an den teilnehmenden Standorten zeigen deutlich, wo das Mitnehmen des Obstes ausdrücklich erwünscht ist. 

 


MIT GUTEM BEISPIEL VORAN

Gelebs Band Esslingen
©  Jens Häusler

GELBES BAND IN ESSLINGEN

Das Ernteprojekt "Gelbes Band“ wurde bereits 2019 im Landkreis Esslingen in Baden-Württemberg erfolgreich eingeführt. 2020 zeichnete "Zu gut für die Tonne!" die Aktion mit dem Bundespreis als vorbildhaftes Projekt gegen Lebensmittelverschwendung aus.
 

Kontakt

Charlotte Schneider

Schneider, Charlotte
Zentrum für Ernährung und Hauswirtschaft Niedersachsen
Telefon: 0441 801-577
Telefax: 0441 801-570
E-Mail:

zurück