ZEHN - Zentrum für Ernährung und Hauswirtschaft Niedersachsen

Fotowettbewerb "Grünkohl pur statt Grünkohltour"

Zwischen Februar und März 2021 haben Grünkohlfans in ganz Niedersachsen  ihre Beiträge zum ZEHN-Fotowettbewerb "Grünkohl pur statt Grünkohltour" eingesandt. Besucher*innen der Website wählten aus allen Einsendungen ihre Grünkohlkönig*innenWir bedanken uns bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die viele tollen Rezepte und Fotos. 

Grünkohl Banner - © Maren Schulze

Das sind unsere Grünkohlkönig*innen:

 

 1. Platz: Grünkohl-Salat

Den ersten Platz hat Maren aus Hildesheim mit ihrem frischen Grünkohlsalat gewonnen. Maren gewinnt einen Bollerwagen für die nächste Kohltour in Präsenz. Wir wünschen viel Spaß damit!

Hier geht es zum Rezept für den Grünkohl-Salat

Maren Szymiczek - © Maren Szymiczek
Karin Schnakenberg - © Karin Schnakenberg

 2. Platz: Grünkohl-Suppe

Auch eine Klasse der Berufseinstiegsschule Hauswirtschaft  der BBS Rotenburg/ Wümme hat sich an unserem Wettbewerb beteiligt. Und das mit großem Erfolg. Der zweite Platz geht an die Schüler*innengruppe rund um Karin. Eine Box mit niedersächsischen Köstlichkeiten senden wir direkt an die Schule. 

Hier geht es zum Rezept für die Grünkohl-Suppe

 3. Platz: Grünkohl-Lasagne

Auch der dritte Platz geht die Berufseinstiegsschule Hauswirtschaft der BBS Rotenburg/ Wümme. Die Schüler*innengruppe rund um Nadine hat mit ihrem Rezept "Grünkohllasagne" und dem passenden Bild eine kleine Überraschung zum Thema Grünkohl gewonnen. 

Hier geht es zum Rezept für die Grünkohl-Lasagne

Nadine von loh - © Nadine von Loh

Für 4 Portionen 

Zutaten: 

500 g frischer Grünkohl 
40 ml frischgepresstes Olivenöl 
20 ml Leinöl
2 Äpfel 
120 ml Balsamico Essig 
50 g Sonnenblumenkerne 
Den Saft einer ½ Zitrone 
50g Kürbiskerne 
Eine Messerspitze Senf 
Optional: Gewürze (Salz, Pfeffer, Paprikapulver) 
200g Fetakäse 
Kräuter (Thymian, Oregano) 
Für die Süße: Einen Spritzer Granatapfelsirup 

Zubereitung: 

1. Grünkohl vom Stängel zupfen und gut waschen. 
2. Da der Grünkohl etwas härter ist, bedarf es einer besonderen Behandlung. So sollte der Grünkohl mit einer Prise Salz ungefähr 1-2 Minuten massiert und geknetet werden, bis sich der Grünkohl weich anfühlt. 
3. Anschließend werden die Äpfel und der Feta in kleine Stückchen geschnitten und in die Schüssel zum Grünkohl gegeben. 
4. Für das Dressing alle Zutaten zusammen in ein sauberes Glas geben, Deckel drauf und einmal durchschütteln, bis sich alles gut vermischt hat. 
5. Das Dressing auf den Grünkohl-Salat geben, Sonnenblumen- und Kürbiskerne darauf verteilen und alles gut durchmischen. 
6. Einfach genießen. Guten Appetit! 
 

 

Zutaten Grünkohlsuppe: 

300 g Grünkohl
120 g Zwiebeln
4 EL Sonnenblumenöl
800 ml Wasser
3 TL Gekörnte Brühe
500 g Kartoffeln
6 EL Schlagsahne
200 ml Milch
3 Scheiben Bauernbrot

Zubereitung : 

1. Grünkohl putzen, waschen, Blätter von den Stielen entfernen und grob hacken. Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden. 
2. In einem Topf die halbe Menge Sonnenblumenöl heiß werden lassen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Den Grünkohl zugeben und kurz mitdünsten. 
3. Wasser zugießen und die Brühe darin auflösen. Zum Kochen bringen und zugedeckt 5-7 Minuten bei geringer Wärmezufuhr garen 
4. In der Zwischenzeit Kartoffeln waschen, schälen und in Würfel schneiden. Zur Suppe geben und weitere 10-12 Min. kochen, bis das Gemüse weich ist. Die Suppe pürieren. 
5. Sahne und Milch unterrühren. 
6. Vom Bauernbrot die Rinde entfernen und in Würfel schneiden. 
7. In einer Pfanne die restliche Menge Öl heiß werden lassen. Die Brotwürfel darin knusprig rösten. Die Suppe auf Tellern anrichten und mit den Brotwürfeln garniert servieren. 

 

Zutaten Apfel-Zwiebel-Dip:

1 Zwiebel 
1 Säuerlicher Apfel 
3 EL Pflanzenöl
0,5 Bund Thymian
2 TL Zucker
Salz & Pfeffer
75g Butter

Zubereitung: 

1. Für den Dip die Zwiebel schälen und würfeln. Den Apfel waschen, schälen, putzen und raspeln. 
2. Das Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. 
3. Apfelraspeln 1–2 Minuten mitdünsten. Thymian waschen und trocken schütteln. Die Blättchen abstreifen und dazugeben. Übrigen Zucker darüber streuen und leicht karamellisieren lassen, salzen und pfeffern. 
4. Butter schmelzen und unter die Zwiebelmasse rühren. 
5. Abkühlen lassen, dann im Kühlschrank fest werden lassen. 

 

Zutaten Grünkohlbrot:

50 ml Milch 
30 g Hefe
3 TL Zucker
400 g Weizenmehl
1 TL Salz
2 EL Olivenöl
250 g Grünkohl
50 g Röstzwiebeln
200 ml Wasser

Zubereitung:

1. Für den Teig Die Milch und Wasser lauwarm erhitzen. Die Hefe hineinbröckeln und mit Zucker verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. 15 Minuten gehen lassen. 
2. Das Mehl mit Salz vermischen. Das Olivenöl und die Hefemischung dazugeben und alles zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort 25 min gehen lassen. 
3. Inzwischen den Grünkohl putzen. Die Blätter von den Blattrippen streifen, waschen und 5 Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren. Abgießen, kalt abschrecken, etwas abkühlen lassen, gut ausdrücken und fein hacken. 
4. Ein tiefes Backblech mit Wasser füllen, auf die unterste Schiene des Ofens schieben und den Backofen auf 250°C (Umluft 230°C) vorheizen. Den Grünkohl und die Röstzwiebeln unter den Teig kneten. Den Teig zu einem runden Laib formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Die Teigoberfläche rautenförmig ca. 1 cm tief einschneiden. Mit Mehl bestäuben und weitere 15min gehen lassen. Grünkohlbrot auf der mittleren Schiene 10min backen. Dann den Ofen auf 200°C (Umluft 180°C) zurückschalten und weitere 40 Minuten backen. 

Dieses ist ein Rezept der Klasse B2Y (Berufseinstiegsschule Hauswirtschaft Klasse 2) der BBS Rotenburg/ Wümme

 

 

Zutaten für 4 Portionen: 

1 kg Grünkohl 
2 Zwiebeln 
2 Dosen Tomaten, (Pizzatomaten) 
2 EL Butter 
125 ml Gemüsebrühe 
4 TL Olivenöl 
1 EL Mehl 
250 g Lasagneplatten 
100 g Käse, gerieben 
1 EL Sojasauce 
2 TL Oregano, 
1 TL Basilikum 
Salz 
Pfeffer
Muskatnuss 
evtl. Knoblauch 

1. Den Grünkohl vorbereiten, gut waschen und in Streifen schneiden. Grünkohl blanchieren. 
2. Zwiebeln abziehen und fein würfeln. Die Butter erhitzen und die Hälfte der Zwiebelwürfel darin ca. 3 Minuten anschwitzen. 
3. Dann den gut abgetropften Grünkohl zufügen und weitere 3 Minuten dünsten lassen. Die Brühe angießen und den Kohl bei geschlossenem Deckel ca. 30 Minuten köcheln lassen. 
4. Danach den Kohl abgießen. Den abgetropften Kohl mit Pfeffer, etwas Muskatnuss und Sojasoße abschmecken. 
5. Während der Grünkohl gart, das Olivenöl erhitzen und die restlichen Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Mit dem Mehl bestäuben und kurz durchschwitzen lassen. Mit den Pizzatomaten ablöschen. Oregano und Basilikum zugeben und die Soße aufkochen. Die Tomatensoße noch 5 Minuten köcheln lassen und dann mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer Knoblauch liebt, kann in der Tomatensoße 1 Knoblauchzehe, gehackt mit anschwitzen. 
6. Den Käse fein reiben. 
7. Eine viereckige Lasagneform ausfetten. Etwas Grünkohlmasse hineinfüllen. Mit den Lasagneplatten belegen. Dann einen Teil Tomatensoße und Reibekäse darüber geben. In dieser Reihenfolge mit dem Einfüllen fortfahren. Den Abschluss sollte etwas Tomatensoße bilden, über die zum Abschluss Käse gestreut wird. 
8. Die Grünkohl-Lasagne sollte auf der mittleren Schiene bei 175°C etwas 45 Minuten backen. Wenn der Käse zu dunkel wird, die Lasagne etwas tiefer einschieben und die Auflaufform abdecken. 
Dieses ist ein Rezept der Klasse B2Y (Berufseinstiegsschule Hauswirtschaft Klasse 2) der BBS Rotenburg/ Wümme