ZEHN - Zentrum für Ernährung und Hauswirtschaft Niedersachsen

Bio-Lebensmittel in Niedersachsen – gemeinsame Aktion von ZEHN, Kompetenznetzwerk Ökolandbau und Jugendherberge

Sind Bio-Lebensmittel eigentlich gesünder? Wie viele biologische Lebensmittel werden in Niedersachsen produziert? Und was bedeutet es für die Gemeinschaftsverpflegung, Bio-Lebensmittel zu beziehen? Im Rahmen der Aktionstage Ökolandbau vom 4. bis zum 12. September 2021 startet das ZEHN eine digitale Themenwoche in den Sozialen Medien. Am 9. September findet ein Aktionstag gemeinsam mit dem Kompetenznetzwerk Ökolandbau  (i-KÖN) in der Jugendherberge (DJH) Oldenburg statt.

Zero Waste - © jchizhe - stock.adobe.com

Wir Deutschen haben Appetit auf Bio – um 22 % stieg der Umsatz mit Bio-Lebensmitteln 2020 im Vergleich zum Vorjahr (vgl. BÖLW 2020). Während Bio-Produkte noch vor einigen Jahren vor allem in Fachmärkten erhältlich waren, bieten die meisten Discounter mittlerweile ein vielfältiges Angebot ökologischer Lebensmittel an. Doch was steckt eigentlich hinter dem ökologischen Anbau und warum lohnt es sich, biologische Lebensmittel zu kaufen? Im Rahmen der Aktionstage Ökolandbau vom 4. bis zum 12. September 2021 informiert das ZEHN rund um den Anbau, Einkauf und den Konsum von Bio-Lebensmitteln.

Digitale Themenwoche in den Sozialen Medien
Über den Facebook- und Instagram-Kanal bereitet das ZEHN während der Aktionstage unterschiedliche Inhalte auf: Die Abonnent*innen erwartet zum Beispiel ein Quiz, ein spannender Fachartikel, indem es darum geht, wie sich die verschiedenen bio-Siegel unterscheiden und ein Rezept für ein leckeres, regionales Gericht mit ökologischen Lebensmitteln. Außerdem haben die Social Media-Nutzer die Möglichkeit, eigene Fragen zum Thema Bio-Lebensmittel an das ZEHN zu senden und erhalten in der Woche eine Antwort.

Aktionstag am 9. September in der Jugendherberge Oldenburg
Während der Aktionstage Ökolandbau startet die Jugendherberge Oldenburg ein Pilotprojekt und kocht vermehrt mit ökologischen Lebensmitteln. Das ZEHN unterstützt die Aktion und lädt am 9. September gemeinsam mit dem Kompetenznetzwerk Ökolandbau und der Jugendherberge alle Interessierten zu einem Informations-Vormittag  ein. Ziel des Öko-Aktionstages ist, für Bio-Essen in der Gastronomie zu werben.


Ein interessantes Programm erwartet die Teilnehmenden:

Start 10:30 Eintreffen der Gäste, Begrüßung durch Markus Acquistapace (DJH Oldenburg)

10:40 Beitrag Kompetenznetzwerk Ökolandbau, Carolin Grieshop

10:50 Beitrag der Jugendherberge Oldenburg, Markus Acquistapace

11:00 Interview mit Bio-Unternehmen/Betriebe durch Markus Acquistapace

11:10 Beitrag ZEHN, Rike Detjen

Ab 11:20 Austausch an den Informationsständen

 

Wer mag, kann anschließend das Restaurant der Jugendherberge besuchen und das Bio-Mittagsangebot kosten.

 

 

zurück
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.